KontaktSuche
Trachselwald

Seniorenreise 2019

Es gibt sie noch, diese Tage, wo einfach alles stimmt! Einen solchen Tag durften wir am Mittwoch, 5. Juni anlässlich der Seniorenreise auf die Bütschelegg erleben.

So schreibt ein Teîlnehmer dieses Anlasses mit viel Begeisterung. Lassen wir uns mit Bild und Wort noch einmal hineinnehmen in diese Euphorie und lassen die schöne Reise noch einmal in unserer Erinnerung aufleben. Die Uhr an der Kirche Trachselwald ist schon ordentlich vorgerückt, als der komfortable Car der Sommer AG von seiner Runde über die Einstiegsorte in Trachselwald eintrifft.

Stellt sich nun die Frage, in welche Richtung gestartet werden soll. Darauf finden wir im Bericht von Christian Gartmann sehr genau Antwort.

Ein Rückblick in Dankbarkeit

Es gibt sie noch ! Die Tage, wo einfach ALLES stimmt!

So einen Tag durften wir am Mittwoch 5. Juni 2019 anlässlich der Seniorenreise auf die Bütschelegg erleben.

Wir… das sind über 40 begeisterte Seniorinnen und Senioren, die sich einen Tag lang verwöhnen liessen. Susanne, Silvia, Doris, Ruth und Barbara vom Frauenverein begleiteten und betreuten uns auf ihre bekannt liebevolle Art und Weise während der herrlichen Busfahrt, die uns von Trachselwald via Worb, Belp und Kehrsatz auf den Längenberg und schliesslich auf die Bütschelegg ins gleichnamige Ausflugsrestaurant führte.

Bei schönstem Wetter wurden wir bestens unterhalten. Sei es durch unseren umtriebigen Chauffeur Ruedi, der uns gleich zu Beginn des Ausfluges zu verstehen gab, dass er sich literarisch bestens auskennt. Wie recht hatte Ruedi doch, als er den Berner Namens Bürki Fritz zitierte, der, hoch auf dem Münsterspitz, den Blick aufs weite Land, so wundervoll und prächtig fand ! Oder Susanne, die schwärmerisch von ihrem Geburtsort Oberbütschel erzählte und uns zeigte, wo sie ihre Kindheit verbracht hat und mit Wehmut feststellen musste, dass sich doch so vieles geändert hat.

Der Aufenthalt auf der Bütschelegg war rundum gelungen: Das Menu, aus drei schmackhaften Gängen bestehend, war einfach köstlich. Die fakultative Wanderung auf den nahe gelegenen Aussichtspunkt bot einen einzigartigen Blick auf die Alpen und den Thunersee. Auf meine Frage hin, was ihm denn vom Ausflug speziell in Erinnerung bleiben würde, sagte mir ein Senior:

Die von Pfarrer Peter Schwab geleitete Andacht. Vielen herzlichen Dank, Peter, für Deine treffenden Worte und Gedanken zu Matthäus 6, 5-8 zum Thema „Wie bätte“.

Bei der Rückfahrt, so gegen 1600 h, erfuhren wir von Susanne Näheres über das Tavel-Denkmal und über die Martinskirche in Rüegisberg, bekannt durch die drei Chorfenster Gott Vater, Sohn und Heiliger Geist. Unser Ruedi liess uns noch wissen, dass Kirchdorf auf einer, zur Eiszeit entstandenen Mittelmoräne liegt. Danke Ruedi für Deine gewinnende Art.

Wir Seniorinnen und Senioren danken ALLEN Verantwortlichen herzlichst für die Organisation, die Betreuung und Begleitung durch einen Tag, der sich fest in unsere Erinnerung verankert hat.

Abschliessend erlaube ich mir noch, Römer 11,36 zu zitieren:

Denn von Ihm und durch Ihn und zu Ihm sind alle Dinge.

Ihm sei Ehre in Ewigkeit. Amen.

Christian Gartmann, Bericht, Pfr. Peter Schwab, Bilder


Vision Kirche 21 - Reformierte Kirchen Bern-Jura-Solothurn